Schriftgröße:    normal  ·  groß  ·  größer
 

Alarmmonitor / Einsatzdisplay

Einführung Alarmmonitor/Einsatzdisplay

 

Die Alarmierung bei der Feuerwehr erfolgt über Funk. Die Übermittlung der genauen Einsatzdetails erfolgt jedoch über ein sogenanntes Alarm-Fax.  In dem Fax sind Infos wie die genaue Adresse, falls bekannt der Name des geschädigten (Firma/Privatperson), die alarmierten Fahrzeuge bzw. Feuerwehren und viele weitere notwendige wichtige Informationen vorhanden.

Die heutige Technik ermöglicht es, die Daten aus dem Fax mit einem System aufzubereiten und auf einem Monitor übersichtlich und geordnet darzustellen.

 

Solch ein System läuft seit Oktober 2016 auch bei der Feuerwehr Coburg. Nach ausgiebiger Recherche und Tests  verschiedener Programme haben wir uns für den Alarmmonitor 4 von Alamos UG entschieden. Monate lang haben zwei Kameraden aus dem Löschzug 1 in Ihrer Freizeit ein solches System eingerichtet, getestet und auftretende Fehler behoben.

 

Am 10.10.2016 war es endlich soweit. Direkt im Eingang unserer Fahrzeughalle wurde ein großer Monitor aufgehängt und das fertige System wurde angeschlossen. Hier werden rund um die Uhr in der „Ruheansicht“ Termine, aktuelle Informationen und das Wetter angezeigt. Gibt es einen Einsatz für die Feuerwehr im Dammweg öffnet sich binnen Sekunden die sogenannte Alarmansicht. Nun blinken die alarmierten Fahrzeuge auf, eine Karte,  auf der die schnellste Route zum Einsatzort gezeigt wird, öffnet sich  und viele weitere wichtige Informationen für die ausrückenden Kräfte erscheinen an verschiedenen Positionen auf dem Monitor.

So können im Ernstfall wichtige Sekunden oder sogar Minuten erspart werden.

 

Alarmmonitor